Startseite > Wirkstoffgruppen > Antibiotika (Monobactame)

Antibiotika (Monobactame)

Antibiotika (Monobactame)

Definition

Monobactame sind Antibiotika, die zur Behandlung von Infektionskrankheiten verwendet werden, die durch Bakterien ausgelöst werden. Sie werden als Reserveantibiotika gegen gram-negative Bakterien eingesetzt.

Einteilung

Der einzige Vertreter ist Aztreonam.

Wirkungen

Monobaktame hemmen wie alle Beta-Lactam-Antibiotika die Zellwandsynthese von Bakterien. Sie sind beta-lactamase-fest.

Anwendung

  • komplizierte Harnwegsinfektionen (als Reserveantibiotikum)

  • Infektionen der Bauchhöhle (in Kombination mit Metronidazol)

  • gynäkologische Infektionen (in Kombination mit Clindamycin)

Spezielle Hinweise

Monobactame haben keine Wirkung auf gram-positive Erreger.

Folgende Wirkstoffe gehören ebenfalls zu dieser Wirkstoffgruppe

  • Aztreonam