Glossar

Fachchinesisch verständlich erklärt

Wer sich intensiv mit seiner Gesundheit auseinander setzt, wird immer wieder auf Fachbegriffe stoßen, die nicht selbsterklärend sind. Auf HausMed finden Sie die passende Erklärung.


Viren werden aus klassischer biologischer Sicht nicht zu den Lebewesen gezählt, da sie über keinen eigenen Stoffwechsel verfügen. Sie bestehen selbst nicht aus einer Zelle. Viren sind vielmehr infektiöse Partikel, die sich zwar außerhalb von Zellen durch Übertragung verbreiten können, aber zur eigentlichen Vermehrung und Fortpflanzung eine sogenannte "Wirtszelle" eines anderen Lebewesens benötigen. Viren sind  also vereinfacht dargestellt so etwas wie kleine "Zellpiraten": Sie gelangen über bestimmte Mechanismen in Zellen und programmieren diese dann zu ihren Zwecken um. Einige Viren erzeugen beim Menschen harmlose und leichte Erkrankungen, wie zum Beispiel einen Schnupfen. Andere Viren können hingegen zu schwerwiegenden Krankheiten führen, wie beispielsweise das HIV-Virus.

Hierbei handelt es sich um eine unabhängige Patienteninformation der Dr. Becker eHealth GmbH, die ohne Mitwirken von Sponsoren erarbeitet wurde. Ziel dieser Informationsdienstleistung ist es, der Leserschaft bedarfsorientierte und qualitativ hochwertige Inhalte zu präsentieren, welche ohne die Notwendigkeit medizinischen Fachwissens verständlich sind. Es wird keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. In allen Belangen kann und sollte der behandelnde Arzt konsultiert werden. Diese Patienteninformation kann keine ärztliche Beratung, Diagnostik oder Therapie ersetzen.