Glossar

Fachchinesisch verständlich erklärt

Wer sich intensiv mit seiner Gesundheit auseinander setzt, wird immer wieder auf Fachbegriffe stoßen, die nicht selbsterklärend sind. Auf HausMed finden Sie die passende Erklärung.


Der Urin ist eine über die Nieren durch die Harnwege ausgeschiedene Flüssigkeit, die harnpflichtige Substanzen (v. a. Harnstoff, Harnsäure, Kreatin und Kreatinin) enthält. Er dient u. a. zur Regulation des Flüssigkeits-, Salz- und Säure-Basen-Gleichgewichts. Bei Gesunden Menschen ist der Urin klar und bernsteinfarben.  Ein gesunder Erwachsener muss ca. 4 bis 6 Mal pro Tag Wasserlassen und hat dabei eine Urinmenge von 1000 bi 2000 ml pro Tag (bei normaler Kost). Bei Ausscheidung von weniger als 300-500ml Urin in 24 Stunden spricht man von einer Oligurie, bei Mengen unter 100ml in 24 Stunden von Anurie. Beides sind krankhafte Verringerungen der Harnausscheidung. Im Gegensatz dazu wird ein krankhaft erhöhtes Harnvolumen als Polyurie bezeichnet und ab Mengen über 2800ml in 24 Stunden diagnostiziert.

Hierbei handelt es sich um eine unabhängige Patienteninformation der Dr. Becker eHealth GmbH, die ohne Mitwirken von Sponsoren erarbeitet wurde. Ziel dieser Informationsdienstleistung ist es, der Leserschaft bedarfsorientierte und qualitativ hochwertige Inhalte zu präsentieren, welche ohne die Notwendigkeit medizinischen Fachwissens verständlich sind. Es wird keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. In allen Belangen kann und sollte der behandelnde Arzt konsultiert werden. Diese Patienteninformation kann keine ärztliche Beratung, Diagnostik oder Therapie ersetzen.