Gesund Leben: Alkoholkonsum

Startseite > Gesund Leben > Alkoholkonsum
Online-Kurse zum Thema Gewohnheiten

Von Ihrer Krankenkasse bezahlt

Alkoholkonsum

Übermäßiger Alkoholkonsum und die Folgen für Ihre Gesundheit

Während der gelegentliche Verzehr von Wein, Likör und anderen Spirituosen als Genuss gilt, stellt übermäßiger Alkoholkonsum ein erhebliches Problem für den Körper dar. Durch den ausgeprägten Verzehr entwickelt Alkohol eine zerstörerische Wirkung, die Langzeitfolgen für Körper und Geist gleichermaßen haben kann. Schon der tägliche geringe Alkoholkonsum kann schwere Störungen der Organe herbeiführen und das Risiko zahlreicher Erkrankungen erhöhen. Wir unterstützen Sie mit einem professionellen Präventionskurs, der von Ihrer Krankenkasse übernommen wird, dabei, in Zukunft weniger Alkohol zu trinken.

Wussten Sie schon? Mindestens zwei alkoholfreie Tage pro Woche sollten es sein.

Schon in der Antike waren sich die Menschen der berauschenden Wirkung von Alkohol bewusst. Wein galt sowohl in der griechischen als auch römischen Kultur als wichtiges Gut und wurde vorwiegend zu besonderen Anlässen gereicht. Heute ist Alkohol zumindest in Deutschland fester Bestandteil des Alltags. Er wird z. B. als Weißwein zum Abendessen oder Feierabendbier getrunken. Dabei wird besonders seine geselligkeitsfördernde Wirkung geschätzt, sodass dieser bei Feiern und Festen zum guten Ton gehört. Auf viele Menschen wirkt Alkohol zudem entspannend. Vor allem diese angenehmen Effekte der Wirkung sorgen dafür, dass Alkohol kaum als gefährlich wahrgenommen wird. Oft wird übermäßiger Alkoholkonsum daher nicht oder erst sehr spät erkannt.


Wirkung von Alkohol auf den Körper

Alkohol ist eine bewusstseinsverändernde, psychotrope Substanz, die sich darüber hinaus auf die menschliche Gefühlslage auswirkt. Nach dem Konsum kann Alkohol sehr schnell die Blut-Hirnschranke überwinden. Einmal im Gehirn angekommen, bindet er sich an die Rezeptoren und erzeugt ein angenehmes Wohlgefühl. Schon geringe Mengen Alkohol reichen aus, um beispielsweise die eigene Risikobereitschaft zu erhöhen oder auch die Reaktionszeit zu verlängern:

  • Ab 0,8 Promille sorgt Alkohol für eine zunehmende Störung des Gleichgewichtssinns und den typischen Tunnelblick.
  • Zwischen ein bis maximal zwei Promille treten Störungen der Orientierungs- und Sprechstörungen auf. Außerdem ist die individuelle Reaktionsfähigkeit dann erheblich vermindert.
  • Ab zwei bis drei Promille sind Schmerzunempfindlichkeit und Gedächtnisverlust die Folge.

Alkohol wirkt sich unterschiedlich stark auf den Körper aus. Die Folgen werden auch durch die Häufigkeit des Alkoholkonsums beeinflusst. So kann vor allem die Wirkung auf das Nervensystem sehr unterschiedlich ausfallen. Für Kinder und Jugendliche gelten zudem deutlich geringere Alkoholmengen als besonders gefährlich.


Nehmen Sie Ihre Gesundheit selbst in die Hand: bewusster Umgang mit Alkohol

Gerade an Feiertagen oder in Gesellschaft ist das Risiko von starkem Alkoholkonsum hoch. Um einer Abhängigkeit oder schlichtweg den gesundheitlichen Folgen vorzubeugen, reicht oft bereits eine Sensibilisierung für den bewussten Umgang mit Alkohol. Im Präventionskurs "Zum Wohl! Ohne Alkohol geht’s gut" werden Sie umfassend über den Alkoholkonsum und seine Folgen informiert und können bei der 4-Wochen-Challenge mitmachen und austesten, wie Ihnen der Verzicht auf Alkohol bekommt. Dabei kann der Kurs vor allem bei einer beginnenden Alkoholabhängigkeit eine Hilfe sein. Mit mehr als einem Test wird in dem Online-Kurs der Lernfortschritt der Teilnehmer kontrolliert.

Wir freuen uns, Sie bald bei uns im Kurs begrüßen zu dürfen. Unser HausMed-Team berät Sie gerne. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wenn Sie weitere Fragen zum Kurs haben.

Online-Kurse zum Thema Gewohnheiten

Von Ihrer Krankenkasse bezahlt

Dr. Becker eHealth GmbH
Kontakt Gesund Leben Kurse