Startseite > Krankheiten > Koronare Herzkrankheit

Koronare Herzkrankheit

Koronare Herzkrankheit

auch bekannt als: KHK

Überblick Entstehung Symptome Komplikationen Diagnose Therapie Prävention Leben mit

Diagnose

Die einzige Möglichkeit, eine koronare Herzkrankheit mit Sicherheit festzustellen, ist die Durchführung einer Herzkatheteruntersuchung. Allerdings geben unter anderem auch die charakteristischen Symptome, EKG-Untersuchungsergebnisse in Ruhe und unter Belastung Aufschluss. 

Zur Diagnosesicherung wird neben der Befragung des Patienten, insbesondere bezüglich Vorerkrankungen, Risikofaktoren und den typischen Symtomen, eine körperliche Untersuchung durchgeführt, ein Ruhe-EKG gemacht und Blut abgenommen. Das Belastungs-EKG, bei dem das EKG unter Herz-Kreislauf-Belastung durch körperliche Anstrengung auf einem Trimmrad aufgezeichnet wird, kann ebenfalls zur Diagnostik herangezogen werden, da manche koronaren Durchblutungsstörungen erst bei körperlicher Anstrengung zu Auffälligkeiten im EKG führen. 

Der weiteren Abklärung dienen die Stressechokardiografie (Herzultraschall unter Verwendung von bestimmten Medikamenten), Myokardszintigrafie oder eine Stresskernspinuntersuchung. 

Schließlich kann zur eindeutigen Diagnosesicherung eine Herzkatheteruntersuchung durchgeführt werden, bei der man die Verengungen direkt sehen kann und gegebenfalls auch gleich therapeutische Maßnahmen einleiten kann.