Zwiebel-Zucchini-Tortilla

20 Minuten
2 Portionen
1 Leicht
Rezept: Zwiebel-Zucchini-Tortilla
Von hausmed, erstellt am 28.02.2012

Kleine Gemüsetortilla für den schnellen Hunger! Einfach zu zubereiten.

Mag ich!
Esse ich!
Rezept drucken

Zutaten

Zutaten berechnen für
 
Portionen
Zutaten (Lebensmittel) Menge* Kohlenhydrate* Fette*
Hühnerei 180 g - -
Zucchini roh 120 g - -
Zwiebeln 40 g - -
Knoblauch 2 g - -
Geflügelsalami fettarm 50 g - -
Basilikum frisch 2 g - -
Olivenöl 72 ml - -
Salz 1 g - -
Pfeffer 1 g - -
Zusammenfassung 468 g -       -      
* für die ausgewählte Portionenzahl
Zubereitung
Eine Tortilla schmeckt am besten lauwarm auf frischem Brot oder mit einem knackigen, grünen Salat serviert!

Schritt 1: Die Zwiebeln und die Knoblauchzehe fein hacken und die gewaschene Zucchini in kleine Würfel schneiden. Die Salami in feine Streifen schneiden und den Basilikum fein hacken.

   Bringen Sie sich aus dem nächsten Italien- oder Spanienurlaub eine regionale Salamispezialität mit. Damit schmeckt die Tortilla noch authentischer.

Schritt 2: Dünsten Sie die Zwiebeln und den Knoblauch in zwei EL Olivenöl in der Pfanne, bis sie glasig sind. Fügen Sie die Zucchiniwürfel und die Salamistreifen hinzu und braten Sie das ganze etwa fünf Minuten leicht an.

Schritt 3: Während das Gemüse und die Salami in der Pfanne schmoren, verrühren Sie die Eier mit etwas Salz und Pfeffer in einer Schüssel. Fügen Sie anschliessend den fein geschnittenen Basilikum hinzu. Wenn die Gemüse-Salami-Mischung leicht angebraten ist, geben Sie sie zu den Eiern.

   Statt Basilikum können Sie alternativ auch frischen Oregano verwenden.

Schritt 4: Erhitzen Sie nun 2 EL Öl in der Pfanne und lassen Sie die Eimischung bei geringer Hitze fünf Minuten stocken. Dann legen Sie einen entsprechend großen Teller über die Pfanne und drehen Sie diese mit einer schnellen Bewegung um, sodass die Tortilla auf dem Teller liegt. Wenden Sie diese nun und lassen Sie sie zurück in die Pfanne gleiten und für weitere fünf Minuten stocken, bis sie auf beiden Seiten schön gleichmäßig goldbraun ist. Lassen Sie die Tortilla dann etwas abkühlen und servieren Sie sie am besten mit einem frischen, grünen Salat.

   Rütteln Sie während des Bratens der Tortilla zwischendurch immer wieder an der Pfanne, damit Ihnen die Tortilla nicht anbrennt und sich leichter wenden lässt.

Medizinische Eigenschaften

 Diagnosen
 Intoleranzen und Allergien
 Ernährungsstile

Zurück Zur Rezeptsuche