Hühnernudelsuppe

35 Minuten
6 Portionen
1 Leicht
Rezept: Hühnernudelsuppe
Von hausmed, erstellt am 28.11.2013

Die klassische Suppe unter den Suppen: einfach, schnell und bekömmlich. Ideal nicht nur, wenn Sie Krankheit plagt.

Mag ich!
Esse ich!
Rezept drucken

Zutaten

Zutaten berechnen für
 
Portionen
Zutaten (Lebensmittel) Menge* Kohlenhydrate* Fette*
Nudeln 500 g - -
Karotte (Mohrrübe, Möhre) roh 150 g - -
Erbsen grün tiefgefroren 50 g - -
Sellerie roh 150 g - -
Porree roh 150 g - -
Zwiebeln roh 60 g - -
Suppenhuhn roh 150 g - -
Geflügelbrühe 400 ml - -
Gemüsebrühe 300 ml - -
Petersilienblatt frisch 150 g - -
Salz 1 g - -
Pfeffer 1 g - -
Zusammenfassung 2062 g -       -      
* für die ausgewählte Portionenzahl
Zubereitung
Wenn Sie kein ganzes Huhn nehmen wollen: Es gibt mittlerweile Hühnerbrühen (z.B. Firma Larco), die im eigenen Saft gekocht wurden und etwas Fleisch enthalten. Nehmen Sie davon ca 500ml.

Schritt 1: Kochen Sie die Nudeln in einem extra Topf mit etwas Salz.

   Der Optik wegen können Sie auch verschiedene Nudelformen und -sorten nehmen. Wir haben uns für normale Bandnudeln und Dinkelbandnudeln entschieden.

Schritt 2: Putzen und schneiden Sie das Gemüse in kleine Würfel und lassen Sie es zusammen mit dem Huhn und der Brühe aufkochen. Würzen Sie die Suppe mit Salz, Pfeffer und Küchenkräutern Ihrer Wahl.

Schritt 3: Ist das Gemüse in der Suppe gar, können Sie die Nudeln hinzufügen und anrichten. Guten Appetit.

   Wenn Sie das Gericht auf mehrere Tage aufteilen wollen, portionieren Sie Nudeln und Suppe einzeln. Auf diese Weise können Sie die Suppe noch einfrieren und sich zu einem späteren Zeitpunkt die entsprechende Menge Nudeln kochen.

Medizinische Eigenschaften

 Diagnosen
 Intoleranzen und Allergien
 Ernährungsstile

Zurück Zur Rezeptsuche