Startseite > Glossar > Koronare Herzkrankheit (KHK)

Koronare Herzkrankheit (KHK)

Koronare Herzkrankheit (KHK)

Bei der koronaren Herzkrankheit handelt es sich um eine Erkrankung, die zur Arteriosklerose der Herzkranzgefäße (Koronarien) führt. Durch die "Verkalkung" der Herzkranzgefäße kann es zur Minderversorgung von Herzmuskelgewebe mit Sauerstoff kommen. Dies führt in Frühstadien zu Brustenge und Brustschmerzen (Angina pectoris) zunächst nur bei Belastung; in späteren Krankheitsstadien auch in Ruhe. Im äußersten Falle kann es zum Herzinfarkt kommen. Die koronare Herzkrankheit ist in den Industriestaaten weit verbreitet. Risikofaktoren wie mangelnde Bewegung, ungesunde Ernährung, Rauchen oder Stress tragen unter anderem zu ihrer Entstehung bei.

Zurück zur Übersicht