Startseite > Glossar > Harnsäure

Harnsäure

Harnsäure

Harnsäure ist eine in Wasser schwer lösliche organische Säure, die wie ihre Salze (Urate) in kleinen Schuppen kristallisiert. Harnsäure ist das Endprodukt des Purinstoffwechsels. Erhöhte Harnsäurewerte im Blut (Hyperurikämie) kommen vor allem bei Gicht, erhöhtem Zellabbau oder einer Laktatazidose vor. Bei Gicht kann es zu Ablagerungen von Harnsäurekristallen im Gewebe un in den Gelenken kommen.

Zurück zur Übersicht