Häufige Fragen und Hilfe

Antworten auf häufige Fragen von Hausärzten


Zu welchen Themen gibt es erstattungsfähige HausMed Präventionskurse?
  • Leichter abnehmen
  • Gesund mit Darm
  • Rauchfrei
  • Stressfrei

Weitere Präventionskurse sind derzeit in der Entwicklung und werden den Hausärzten schrittweise zur Verfügung gestellt.

Wie lässt sich HausMed in den Praxisalltag intergieren?

Praxen können für jeden HausMed Präventionskurs Flyer, einen Anamnesebogen mit Gesundheitsfragen und die Zugangscodes für Patienten (auch Praxiscode genannt) online abrufen. Den Anamnesebogen füllt die Praxis gemeinsam mit dem Patienten aus, anhand der Auswertung händigt die Praxis dem Patienten einen Praxiscode aus, mit dem der Patient einen HausMed Präventionskurs passend zu seiner individuellen Situation buchen kann.Der Patient gibt den Praxiscode auf www.hausmed.de ein. So wird die Buchung Ihrer Praxis zugeordnet und Sie erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Bei Fragen dazu, berät Sie unser HausMed Team gerne.

Was sind die genauen Aufgaben der registrierten Praxis bei HausMed?

Sie legen Flyer mit integriertem Zugangscode in Ihren Praxisräumen aus. Alternativ können Sie auf Flyer verzichten und sich die Materialien in Ihrem HausMed Bereich nach dem Einloggen herunterladen. Sie unterstützen Ihre Patienten beim Ausfüllen des Anamnesebogens und leiten davon personalisierte Kursempfehlungen ab.

Welche Kosten und Verpflichtungen entstehen für registrierte Praxen?

Für registrierte Praxen sind alle HausMed-Funktionen kostenfrei - für die Beratung zu den HausMed Gesundheitsfragen und der Ableitung von individuellen Kursempfehlungen erhalten Sie für jeden bezahlten Präventionskurs, der mit einem Praxiscode gebucht wird, eine Aufwandsentschädigung von 10€. Sie gehen mit der Registrierung bei HausMed keinerlei Verpflichtungen ein. Es gibt somit keine Vorgaben für eine Mindestanzahl teilnehmender Patienten.

Was passiert mit den Patientendaten?

Datenschutz ist unser oberstes Gebot! Wir arbeiten eng mit dem Datenschutzbeauftragten des Landes Nordrhein-Westfalen zusammen. Die Daten werden ausschließlich im Rahmen der Coachings unter Berücksichtigung hoher Auflagen genutzt. Es erfolgt selbstverständlich keine Weitergabe der Patientendaten an unbeteiligte Dritte. Unsere Auflagen zum Datenschutz finden Sie unter www.hausmed.de/datenschutz.

Kann ich bei HausMed mitmachen, wenn ich nicht Mitglied im Hausärzteverband bin? Und können Patienten mitmachen, wenn sie nicht in einem Hausarztvertrag eingeschrieben sind?
Ja! HausMed steht allen Hausärzten und ihren Patienten zur Verfügung. Auch andere Berufsgruppen wie (Therapeuten,Heilpraktiker, Diätassistenten) sind eingeladen, unseren Service zu nutzen.
An wen kann ich mich wenden, wenn ich weitere Fragen habe?
Bei Fragen sind wir telefonisch zwischen 10:00 und 15:00 Uhr unter der Telefonnummer (0221) 934647-27 zu erreichen. Sie können uns auch eine E-Mail an praxen@hausmed.de schicken oder das Kontaktformular unter www.hausmed.de/kontakt nutzen.
Muss ich meinen Patienten HausMed in der Sprechstunde ausführlich erklären?

Es reicht aus, wenn Sie mit ihnen den HausMed Anamnesebogen ausfüllen, welcher passende Präventionskurse für den Patienten ableitet. Auf der Seite www.hausmed.de werden Ihre Patienten über die Präventionskurse umfassend informiert. Ihre Patienten werden selbsterklärend durch das Programm geführt, sodass selbst Patienten mit wenig Interneterfahrung teilnehmen können.

Wo finde ich den Anamnesebogen mit den HausMed Gesundheitsfragen zu den Präventionskursen?
Flyer zu den Präventionskursen inkl. des Anamnesebogens finden Sie online im Bereich für eingeloggte Praxen.
Wann bekomme ich meine Aufwandsentschädigung?

Das Geld wird Ihnen als Gutschrift halbjährlich von HausMed direkt überwiesen.

Wie bekomme ich meinen Zugang zu HausMed?

Wie bekomme ich meinen Zugang zu HausMed? Unter www.hausmed.de/praxen/registrieren können Sie sich registrieren.