Glibenclamid

Glibenclamid gehört zur Wirkstoffgruppe "Orale Antidiabetika"

Definition

Medikamentöse Maßnahmen mit sogenannten oralen Antidiabetika sind bei Typ-2-Diabetikern erforderlich, wenn nach 12 Wochen das vereinbarte Therapieziel nicht erreicht wurde, bereits Folge-Erkrankungen bestehen oder Blutzuckerentgleisungen häufig vorkommen.

Orale Antidiabetika sind alle Medikamente zur Behandlung von Diabetes, die man in Tabletten- oder Kapselform einnehmen kann.

Einteilung

Sulfonylharnstoffe

  • Glibenclamid

  • Glibornurid

  • Gliclazid

  • Glimepirid

 Glinide

  • Repaglinid

  • Nateglinid

Gliptine (Dipeptidylpeptidase-4-Inhibitoren)

  • Saxagliptin
  • Sitagliptin

  • Vildagliptin

Inkretin-Mimetika

  • Exenatid
  • Liraglutid

Biguanide

  • Metformin

Alpha-Glucosidase Inhibitoren

  • Acarbose
  • Miglitol

Pflanzliche Antidiabetika

  • Geissraute

  • Guar

  • Zimt

  • Balsambirne

  • Heidelbeere

Wirkungen

Orale Antidiabetika verstärken entweder die Ausschüttung von Insulin oder hemmen die Aufnahme beziehungsweise die Bildung von Zucker:

  • Sulfonylharnstoffe und Glinide fördern die Insulinsekretion aus der Bauchspeicheldrüse

  • Gliptine und Inkretin-Mimetika fördern die Insulinsekretion und vermindern gleichzeitig die Insulinresistenz

  • Alpha-Glucosidase-Inhibitoren hemmen die Verdauung von Kohlehydraten

  • Biguanide reduzieren die Neubildung von Glucose in der Leber

Anwendung

  • Diabetes mellitus Typ 1 (in der Regel aber kein Ansprechen auf insulinotrope Antidiabetika)

  • Diabetes mellitus Typ 2

Spezielle Hinweise

Bei Übergewicht erfolgt beim Diabetes mellitus Typ 2 in der Regel zunächst eine Behandlung mit Metformin (einem oralen Antidiabetikum). Bei Nichterreichen des Therapiezieles wird Metformin mit Insulin oder einem anderen oralen Antidiabetikum kombiniert.

Bei Normalgewicht erfolgt in der Regel ein Einsatz von Glibenclamid zur Therapie von Diabetes mellitus Typ 2. Bei Nichterreichen des Therapieziels kann entweder auf Insulin umgestellt oder eine Kombination mit einem Glitazon vorgenommen werden. Es gibt noch andere orale Therapieformen, die der Arzt verordnen kann. Zum Beispiel wenn bei den Medikamenten der ersten Wahl Gegenanzeigen vorhanden sind, so dass diese nicht eingenommen werden dürfen.

Folgende Wirkstoffe gehören ebenfalls zu dieser Wirkstoffgruppe

  • Acarbose
  • Miglitol
  • Metformin
  • Glibornurid
  • Gliclazid
  • Glimepirid
  • Repaglinid
  • Nateglinid
  • Saxagliptin
  • Sitagliptin
  • Vildagliptin
  • Exenatid
  • Liraglutid
  • Pflanzliche Antidiabetika

Hierbei handelt es sich um eine unabhängige Patienteninformation der Dr. Becker eHealth GmbH, die ohne Mitwirken von Sponsoren erarbeitet wurde. Ziel dieser Informationsdienstleistung ist es, der Leserschaft bedarfsorientierte und qualitativ hochwertige Inhalte zu präsentieren, welche ohne die Notwendigkeit medizinischen Fachwissens verständlich sind. Es wird keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. In allen Belangen kann und sollte der behandelnde Arzt konsultiert werden. Diese Patienteninformation kann keine ärztliche Beratung, Diagnostik oder Therapie ersetzen.