IHF zertifiziert

Physiotherapie

Gezielte Mobilisation

Weitere hilfreiche Informationen

Nach einer Operation oder Verletzung bietet der Alltag viele Möglichkeiten, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu unterstützen.

In der heutigen Zeit haben es viele Menschen verlernt, auf ihren Körper zu hören und seine Fähigkeit zur Selbstheilung zu nutzen. Überspitzt formuliert schonen sich die Menschen zu Tode. Unabhängig von Art und Ausmaß der Verletzung, also egal ob es sich um einen Gelenkersatz, einen Bänderriss oder Rückenschmerzen handelt, ist die Bewegung und Belastung im Alltag die beste Therapie.

Dabei unterschätzen Patienten oftmals das Maß an Eigeninitiative und Selbstverantwortung, das dafür notwendig ist, um wieder auf die Beine zu kommen und fit zu werden.
Auf den eigenen Körper hören

„Das Knie fühlt sich an, als ob es nicht mehr zu mir gehört“ oder „bei jedem Schritt muss ich auf meine Füße achten, damit ich nicht stolpere“ sind vielgehörte Sätze in der täglichen Praxis der Physiotherapeuten. Viele Menschen befürchten dann fälschlicherweise, dass Bewegung und Belastung zu einer Verschlimmerung ihrer Beschwerden führen.

Menschen hören auf, sich zu belasten, legen die Beine hoch und warten auf Heilung. Durch Aussagen wie: „Ruh Dich erst einmal aus“ oder „Leg dich erst einmal hin“ werden sie oftmals noch in ihrem Tun bekräftigt.

Die meisten körperlichen Beschwerden werden durch Bewegungs- und Belastungsmangel ausgelöst. Bewegung ist deshalb keine Zugabe für den Körper, sondern die Voraussetzung dafür, dass er funktioniert. Bewegung ist die beste Therapie.

Wichtig für den Heilungsverlauf: Belastung bis an die Schmerzgrenze

Der Körper hat ein eigenes Alarmsystem, nämlich den Schmerz, den er auslöst, um den Menschen vor einer Überlastung zu schützen. Vorsicht ist bei der Einnahme von Schmerzmitteln gegeben, da diese die gefühlte Toleranzschwelle des Schmerzes erhöhen und die Gefahr einer Überlastung besteht.

Physiotherapeuten sind keine Masseure

Ein großer Irrtum ist, dass Physiotherapeuten Beschwerden einfach wegkneten können, oder dass „ein bisschen Beine hochlegen“ bei einer Verletzung hilft. Das Gegenteil ist der Fall.

„Wer rastet der rostet!“. Dieses Sprichwort sollte unbedingt ernst genommen werden. Treppe statt Fahrstuhl, Fahrrad statt Auto, Spaziergang statt Fernsehen oder einfach eine halbe Stunde Bewegung am Tag reichen dafür völlig aus.

Sollte dies aus irgendwelchen Gründen nicht (mehr) klappen, helfen Physiotherapeuten dabei, wieder auf die Beine zu kommen.

Hierbei handelt es sich um eine unabhängige Patienteninformation der Dr. Becker eHealth GmbH, die ohne Mitwirken von Sponsoren erarbeitet wurde. Ziel dieser Informationsdienstleistung ist es, der Leserschaft bedarfsorientierte und qualitativ hochwertige Inhalte zu präsentieren, welche ohne die Notwendigkeit medizinischen Fachwissens verständlich sind. Es wird keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. In allen Belangen kann und sollte der behandelnde Arzt konsultiert werden. Diese Patienteninformation kann keine ärztliche Beratung, Diagnostik oder Therapie ersetzen.





Infozept Nr. I-PHY-021 PDF

IHF zertifiziert Diese Patienteninformation wurde geprüft und zertifiziert vom
Institut für hausärztliche Fortbildung im Deutschen Hausärzteverband (IhF) e.V.